Deko
Ich freue mich über deine Kommentare, Hinweise und Erfahrungen!

Schönes Treibholz-Mobile

Foto: Maria Schulz

Der Himmel ist leuchtend blau und die Sonne scheint, aber die Temperaturen eignen sich jetzt nicht nicht mehr, um einfach nur die Picknickdecke auszubreiten und die Sonne zu genießen. Man muss sich schon bewegen, und dann lassen sich wunderbar schöne Dinge sammeln, die mit wenig Aufwand zu tollen Deko-Ojekten im Garten werden.

Von den Hagebutten habe ich ja schon erzählt und heute geht es um kleine Treibhölzer. Während eines Spaziergangs am Rhein haben wir die Holzstücke gesammelt, die ihren ganz eigenen Reiz haben. Wenn die Rinde sich löst, spült das Wasser die kleinen Äste fast samtig weich. Bei anderen sitzt die Borke noch fest, aber die harten Kanten sind schon sanft gerundet. Es macht einfach Spaß, diese Hölzer in den Fingern zu drehen und zu wenden und sie ganz genau zu betrachten.

Für meinen Sohn wird ein solcher Spaziergang zu einer Super-Entdeckertour und die Begeisterung steigt noch weiter, als ich erkläre, dass wir die Treibhölzer zuhause durchbohren, um sie zu einem Mobile zu verarbeiten.

Foto: Maria Schulz

Foto: Maria Schulz

Das Material
kleine Treibhölzer
1 kleiner Holzbohrer und eine Bohrmaschine
durchsichtiger Dekorationsfaden ca. 0,35 mm
15 grüne Mini-Glasperlen
3 größere grüne Glasperlen
(die Größe des Holzbohrers auf die Perlengröße abstimmen!)
1 Schlüsselring

In die Treibholzstücke jeweils nach Augenmaß in die Mitte ein Loch bohren und anschließend der Größe nach ordnen.

Ein langes Stück Deko-Faden abschneiden. Am Ende verknoten, zuerst eine große und dann eine Mini-Perle auffädeln. Anschließend das kleinste Treibholz aufziehen. Im Abstand von ca. 3 cm wieder einen Knoten in den Deko-Faden machen, Mini-Perle auffädeln und darauf das nächstgröße Holzstück. Immer so weiter, bis alles verarbeitet oder eine schöne Länge erreicht ist.

Die Holzstücke bleiben durch die Mini-Perlen an Ort und Stelle – außerdem sind die Perlen ein schöner Blickfang. Bei den größeren Treibhölzern und am unteren Ende des Mobiles habe ich jeweils noch eine größere Perle mitaufgezogen.

Foto: Maria Schulz

Foto: Maria Schulz

Für die Aufhängung den Dekorationsfaden um einen Schlüsselring knoten und das Mobile mit dem Ring an einem Haken aufhängen. Mein Sohn hat dann noch ein Treibholz bunt angemalt – bei der Gestaltung kann sich jeder austoben und es wird ein immer schöneres, individuelles Stück.

Jetzt hängt das Mobile dekorativ an unserem Vordach und wird vom Wind sanft bewegt. Das zieht die Blicke auf sich und wirkt gleichzeitig schön beruhigend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.